Angebote zu "Muse" (9 Treffer)

RKH LIGURIEN, ITALIENISCHE RIVIERA - Wanderführ...
Beliebt
19,90 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Reiseführer Ligurien mit 18 Wanderungen Mit den malerischen Dörfern der Cinque Terre, der italienschen Riviera und der Metropole Genua gehört Ligurien zu den schönsten Gegenden Norditaliens. Die palmenbestandenen Seepromenaden der quirligen Badeorte an der Küste bieten dabei einen reizvollen Kontrast zu uralten Olivenhainen, Weingärten und den mittelalterlich geprägten Burgdörfern im gebirgigen Hinterland. Einige der schönsten Wanderrouten Italiens sowie die stilvolle Hafenstadt Genua mit ihrer überwältigenden Fülle an Kirchen, Plätzen, Palästen und Museen machen die Region zusätzlich interessant. Folgen Sie der Autorin zur Baia del Silenzo, der schönsten Bucht Liguriens, oder in die imposanten Tropfsteinhöhlen von Toirano. Genießen Sie die Hafenmetropole Genua mit ihren verwinkelten Altstadtgassen, stilvollen Patrizierhäusern, einer beeindruckenden Museumsvielfalt und dem Mercato Orientale ‒ einem großen Markt, dessen farbenprächtige Stände und stimmungsvolle Umgebung zu einer Pause einladen. Erleben Sie die Cinque Terre – die 18 Kilometer lange Steilküste mit ihren fünf kleinen Bilderbuchdörfern, die wie Felsennester in die unzugänglichen Klippen hineingewachsen scheinen. Wandern Sie auf den Spuren der Partisanen auf dem faszinierenden Höhenweg „Sentiero degli alpini“ und probieren Sie die ligurische Küche mit ihren gefüllten Zucchini-Blüten, aromatischem Pesto, Ravioli, Spinatkuchen, Miesmuschelsuppe sowie der überall frisch erhältlichen Focaccia, die klassisch mit Salz und Olivenöl angeboten wird. Wer Ligurien individuell entdecken möchte, findet in diesem Reiseführer ausführliche Informationen zur Geschichte und Kultur der Region, zu allen sehenswerten Orten und zu 18 empfehlenswerten Wanderungen. Die gesondert gekennzeichneten Highlights und die hervorgehobenen Tipps der Autorin erleichtern die Reiseplanung. 38 Ortspläne, Übersichts- und Wanderkarten, zahlreiche Querverweise im Buch sowie eine kleine Sprachhilfe Italienisch vereinfachen die Orientierung. Autorin: Sibylle Geier 6. neu bearbeitete und aktualisierte Auflage 2019 Seiten: 480 Komplett in Farbe zahlreiche Fotos 38 Karten und Ortspläne Sprachhilfe Italienisch Glossar Ausführliches Register ISBN: 978-3-8317-3043-8

Anbieter: Globetrotter
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Mariani, Silvana: Mode e Muse
23,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.10.2017, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Mode e Muse, Autor: Mariani, Silvana, Verlag: Lulu.com, Sprache: Italienisch, Schlagworte: JUVENILE FICTION // General, Rubrik: Kinder- und Jugendbücher, Seiten: 50, Informationen: 96:Premium Color 6 x 9 in or 229 - 152 mm Perfect Bound on White w/Gloss Lam, Gewicht: 108 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
6er Paket Marcati Grappa Riserva „Il Bacio dell...
Topseller
177,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Italienischer Grappa des traditionsreichen Familienbetriebs Marcati: 6 x Grappa Il Bacio delle Muse 1,5 Liter. Jetzt bei mySpirits bestellen!

Anbieter: mySpirits.eu
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Gedichte 2 / Übertragungen 2
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt: Gedichte. Zeitgedichte: Ballade von Tripolis (1911) - Jamben (1935/36): Urlaub, Nuper idoneus, Jamben, Mitte sectari, Schatten vom Wannsee, Klytemnästra, Schatte von Rodaun, Pater Patriae, Unterwelt hinter Lugano, Ahasver, Universitas Literarum, Luther, Rasse, Nomina odiosa, Trinklied. - Entwürfe zu Jamben: Égalite, Kommt alle... - Der Abschied vom Kaiser (1941) - Gedichte. Nachgelassene Gedichte: Zehn Gedichte (1896): Erneuerung, Ghasel, Chöre aus einem lyrischen Drama Tantalus I-II, Dämmerung, Herbst, Meine Muse, Fragment, Parabel - Anemonen (1898) - Vivian (1901): Salome, Sonett, Der Traum, Widmung, Unbekanntes Kind, Kalypso, Ein Gespräch - Gestalten aus einem Hochzeitsspiel. Otto und Hedwig Deneke zum 9. September 1901 - Neues Gefallen (1905) - Helena Spartas Königin [nach Rossetti] (1905), Ranunkel (1907) - Cyane (1907) - Pinie (1907) - Rondell (1907) - Vallebuja (1907) - Tauben (1900) - Wasserflut mag Liebe nicht ersticken... (1905?) - Das Schiff (1908) - Mythus (1908?) - Hier übergeb ich, wie der Schlüssel Mietern... (1913?) - Rinnesangse (1910?) - Publikum (1910?) - [6] Sprüche für das Moltkedenkmal in Bremen (1908) - Halte den bittenden Ton (1912) - An den Weinstock (1912) - Canzone an Florenz (1921) - Neu Jahr (1915) - Grablied auf einen gefallenen Flieger (1916) - Amor als Schmied (1935?) - Bocca baciata (1935?) - Dur. Junge Frau (1897) - Gib meine Küsse (1937) - Abschied haben wir nicht genommen... (1917?) - In das Bodenhausensche Gästebuch nach dem Tod Eberhard von Bodenhausens (1918) - Geburtsanzeige des ersten Kindes [Kaspar Borchardt] (1921) - Es hat Dir jedes Jahr gemait... (1921) - Das Silber fällt... (1928) - Ach Engel, sag... (1929) - In Coronas Album (1936) - Stanzas to Cynthia (1937) - Ah nein, laß fahren oder flieh... (1934) - Eine Ballade vom König und vom Käse (1943) - Denke nie, so oft im raschen... (1943) - Sage nicht, daß ich in die Gewöhnung... (1944) - [10] Widmungen (1897-1929) - vollendete und unvollendete Übertragungen nach Sappho, Pindar, Archilochos, Bakchylides, Kritias, Krates, Catull, Tibull, Horaz, Arnaut Daniel, Wolfram von Eschenbach, Neidhart von Reuental, Dante, Guido Guinizelli, Petrarca, Shakespeare, Milton, Voltaire, Parini, Rousseau, Byron, Shelley, Keats, Landor, Robert Browning, Elizabeth Barrett-Browning, Rossetti, Dobson, Merrill, Swinburne, Carducci, Edna St. Vincent Millay - Zur Ausgabe - Anmerkungen. [Darin:] [4] Widmungsgedichte - Übertragungen nach Hofmannsthal in englisch [Prolog zu: Die Frau im Fenster], französisch [Vorfrühling], italienisch [Ballade des äußeren Lebens] - Verzeichnisse.Borchardt, Rudolf: Gesammelte WerkeIn 14 Einzelbänden. Hrsg. von Marie Luise Borchardt in Verbindung mit verschiedenen Herausgebern.Alle Bände Leinen mit Schutzumschlag GedichteErzählungenDramenGedichte II / Übertragungen IIRedenProsa IProsa IIProsa IIIProsa IVProsa V. Reden und Schriften zur PolitikProsa VI. Autobiographische SchriftenÜbertragungenDantes ComediaDer leidenschaftliche Gärtner

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Gedichte 2 / Übertragungen 2
30,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt: Gedichte. Zeitgedichte: Ballade von Tripolis (1911) - Jamben (1935/36): Urlaub, Nuper idoneus, Jamben, Mitte sectari, Schatten vom Wannsee, Klytemnästra, Schatte von Rodaun, Pater Patriae, Unterwelt hinter Lugano, Ahasver, Universitas Literarum, Luther, Rasse, Nomina odiosa, Trinklied. - Entwürfe zu Jamben: Égalite, Kommt alle... - Der Abschied vom Kaiser (1941) - Gedichte. Nachgelassene Gedichte: Zehn Gedichte (1896): Erneuerung, Ghasel, Chöre aus einem lyrischen Drama Tantalus I-II, Dämmerung, Herbst, Meine Muse, Fragment, Parabel - Anemonen (1898) - Vivian (1901): Salome, Sonett, Der Traum, Widmung, Unbekanntes Kind, Kalypso, Ein Gespräch - Gestalten aus einem Hochzeitsspiel. Otto und Hedwig Deneke zum 9. September 1901 - Neues Gefallen (1905) - Helena Spartas Königin [nach Rossetti] (1905), Ranunkel (1907) - Cyane (1907) - Pinie (1907) - Rondell (1907) - Vallebuja (1907) - Tauben (1900) - Wasserflut mag Liebe nicht ersticken... (1905?) - Das Schiff (1908) - Mythus (1908?) - Hier übergeb ich, wie der Schlüssel Mietern... (1913?) - Rinnesangse (1910?) - Publikum (1910?) - [6] Sprüche für das Moltkedenkmal in Bremen (1908) - Halte den bittenden Ton (1912) - An den Weinstock (1912) - Canzone an Florenz (1921) - Neu Jahr (1915) - Grablied auf einen gefallenen Flieger (1916) - Amor als Schmied (1935?) - Bocca baciata (1935?) - Dur. Junge Frau (1897) - Gib meine Küsse (1937) - Abschied haben wir nicht genommen... (1917?) - In das Bodenhausensche Gästebuch nach dem Tod Eberhard von Bodenhausens (1918) - Geburtsanzeige des ersten Kindes [Kaspar Borchardt] (1921) - Es hat Dir jedes Jahr gemait... (1921) - Das Silber fällt... (1928) - Ach Engel, sag... (1929) - In Coronas Album (1936) - Stanzas to Cynthia (1937) - Ah nein, laß fahren oder flieh... (1934) - Eine Ballade vom König und vom Käse (1943) - Denke nie, so oft im raschen... (1943) - Sage nicht, daß ich in die Gewöhnung... (1944) - [10] Widmungen (1897-1929) - vollendete und unvollendete Übertragungen nach Sappho, Pindar, Archilochos, Bakchylides, Kritias, Krates, Catull, Tibull, Horaz, Arnaut Daniel, Wolfram von Eschenbach, Neidhart von Reuental, Dante, Guido Guinizelli, Petrarca, Shakespeare, Milton, Voltaire, Parini, Rousseau, Byron, Shelley, Keats, Landor, Robert Browning, Elizabeth Barrett-Browning, Rossetti, Dobson, Merrill, Swinburne, Carducci, Edna St. Vincent Millay - Zur Ausgabe - Anmerkungen. [Darin:] [4] Widmungsgedichte - Übertragungen nach Hofmannsthal in englisch [Prolog zu: Die Frau im Fenster], französisch [Vorfrühling], italienisch [Ballade des äußeren Lebens] - Verzeichnisse.Borchardt, Rudolf: Gesammelte WerkeIn 14 Einzelbänden. Hrsg. von Marie Luise Borchardt in Verbindung mit verschiedenen Herausgebern.Alle Bände Leinen mit Schutzumschlag GedichteErzählungenDramenGedichte II / Übertragungen IIRedenProsa IProsa IIProsa IIIProsa IVProsa V. Reden und Schriften zur PolitikProsa VI. Autobiographische SchriftenÜbertragungenDantes ComediaDer leidenschaftliche Gärtner

Anbieter: buecher
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Gedichte. Übertragungen. Tl.2
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt: Gedichte. Zeitgedichte: Ballade von Tripolis (1911) - Jamben (1935/36): Urlaub, Nuper idoneus, Jamben, Mitte sectari, Schatten vom Wannsee, Klytemnästra, Schatte von Rodaun, Pater Patriae, Unterwelt hinter Lugano, Ahasver, Universitas Literarum, Luther, Rasse, Nomina odiosa, Trinklied. - Entwürfe zu Jamben: Égalite, Kommt alle... - Der Abschied vom Kaiser (1941) - Gedichte. Nachgelassene Gedichte: Zehn Gedichte (1896): Erneuerung, Ghasel, Chöre aus einem lyrischen Drama Tantalus I-II, Dämmerung, Herbst, Meine Muse, Fragment, Parabel - Anemonen (1898) - Vivian (1901): Salome, Sonett, Der Traum, Widmung, Unbekanntes Kind, Kalypso, Ein Gespräch - Gestalten aus einem Hochzeitsspiel. Otto und Hedwig Deneke zum 9. September 1901 - Neues Gefallen (1905) - Helena Spartas Königin [nach Rossetti] (1905), Ranunkel (1907) - Cyane (1907) - Pinie (1907) - Rondell (1907) - Vallebuja (1907) - Tauben (1900) - Wasserflut mag Liebe nicht ersticken... (1905?) - Das Schiff (1908) - Mythus (1908?) - Hier übergeb ich, wie der Schlüssel Mietern... (1913?) - Rinnesangse (1910?) - Publikum (1910?) - [6] Sprüche für das Moltkedenkmal in Bremen (1908) - Halte den bittenden Ton (1912) - An den Weinstock (1912) - Canzone an Florenz (1921) - Neu Jahr (1915) - Grablied auf einen gefallenen Flieger (1916) - Amor als Schmied (1935?) - Bocca baciata (1935?) - Dur. Junge Frau (1897) - Gib meine Küsse (1937) - Abschied haben wir nicht genommen... (1917?) - In das Bodenhausensche Gästebuch nach dem Tod Eberhard von Bodenhausens (1918) - Geburtsanzeige des ersten Kindes [Kaspar Borchardt] (1921) - Es hat Dir jedes Jahr gemait... (1921) - Das Silber fällt... (1928) - Ach Engel, sag... (1929) - In Coronas Album (1936) - Stanzas to Cynthia (1937) - Ah nein, laß fahren oder flieh... (1934) - Eine Ballade vom König und vom Käse (1943) - Denke nie, so oft im raschen... (1943) - Sage nicht, daß ich in die Gewöhnung... (1944) - [10] Widmungen (1897-1929) - vollendete und unvollendete Übertragungen nach Sappho, Pindar, Archilochos, Bakchylides, Kritias, Krates, Catull, Tibull, Horaz, Arnaut Daniel, Wolfram von Eschenbach, Neidhart von Reuental, Dante, Guido Guinizelli, Petrarca, Shakespeare, Milton, Voltaire, Parini, Rousseau, Byron, Shelley, Keats, Landor, Robert Browning, Elizabeth Barrett-Browning, Rossetti, Dobson, Merrill, Swinburne, Carducci, Edna St. Vincent Millay - Zur Ausgabe - Anmerkungen. [Darin:] [4] Widmungsgedichte - Übertragungen nach Hofmannsthal in englisch [Prolog zu: Die Frau im Fenster], französisch [Vorfrühling], italienisch [Ballade des äußeren Lebens] - Verzeichnisse.Borchardt, Rudolf: Gesammelte WerkeIn 14 Einzelbänden. Hrsg. von Marie Luise Borchardt in Verbindung mit verschiedenen Herausgebern.Alle Bände Leinen mit Schutzumschlag GedichteErzählungenDramenGedichte II / Übertragungen IIRedenProsa IProsa IIProsa IIIProsa IVProsa V. Reden und Schriften zur PolitikProsa VI. Autobiographische SchriftenÜbertragungenDantes ComediaDer leidenschaftliche Gärtner

Anbieter: Dodax
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Die Süße Apokalypse (Ein Essay Über Die Sterben...
1,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zusammenfassung: Das ist ein Artikel über den Niedergang unserer Zivilisation, wo ich erklären werde, warum das so ist, worin es sich hauptsächlich ausdrückt, und was zu machen gut gewesen wäre, wenn uns diese Idee nicht gefällt. Aber diesmal, vielleicht zur Veränderung, oder weil Sie, Leute, in der Regel, keine besonders strukturierten Dinge mögen, sie sehen für die meisten von Ihnen langweilig aus, ich werde den Text nicht strukturieren, das wird nur eine Erzählung sein, Träume, Spiel der Phantasie, solche Dinge. Ich bin auf die Idee für diesen Artikel gekommen, wenn ich in meinem Kopf das Wort Apokalypse (oder -sus) drehte, wo apo- ein Präfix im alten Griechisch ist, das zurück /-wärts bedeutet, aber ich denke, dass die Idee hier eher in einigen Bewegung nach vorn ist, infolge etwaiges Graben, Pflücken, Vertiefen, wie mit einer Spitzhacke, um einen Schritt vorwärts zu machen. Das muss so sein, weil dopo auf italienisch nach ist, und nur po in lateinisch, wie von podex abgekürzt, etwas nah am Boden ist, was zur gleichen Idee ist, wenn wir uns vorstellen, dass wir ... auf unseren Vieren gegangen waren, und dann uns auf unserem derriere-Hintern gesetzt haben (und so weiter, ich werde versuchen, mich nicht in ziemlich langen etymologischen Erklärungen zu vertiefen). In einem zyklischen Prozess gibt es keinen grossen Unterschied, ob wir uns in eine Richtung oder in die entgegengesetzte bewegen, und es kann auch bedeuten, dass wir uns zurückziehen, um das Objekt besser zu sehen, oder dass wir in die Zeit einiges urzeitlichen Chaos zurückkehren, aber ich denke über dieses Graben und Vertiefen und Machen von einem Schritt wegen des alten arabischen hap /ap als Bissen, d.h. wir haben versucht, ein Stück von diesem kalo-Ding abzubeissen. Aber das Wichtige ist nicht das Präfix, sondern die Wurzel, und ich habe vielleicht vor einem Vierteljahrhundert um kalo-Wurzel gegraben und bin zu dem Schluss gekommen, dass das beides bedeutet, sowohl gute als auch schlechte Dinge, es hängt davon ab. Und wovon hängt es ab? Ah, von dem Blick, den wir auf die Metamorphose der Dinge werfen, weil der Verfall eine schlechte Sache ist, aber er ist auch gut, er ist unvermeidlich, notwendig. Das sind dialektische Reflexionen, die die Menschen heute nicht machen, aber müssen - wenn Sie mich fragen, ich meine. Also die Gründe für diese Bedeutung sind, zum einen das bulgarische Wort 'kal', das Schlamm bedeutet, oder russisches das gleiche 'kal', aber es bedeutet Sch##sse (Guano in Latein), wenn ich mir erlauben darf, solche Wörter zu verwenden; und zum anderen gibt es viele Wörter mit dieser Wurzel als etwas Gutes, wie: Kaleidoskop, griechisches kalimera als guten Tag, ihre Muse Calliope, die Kallanetik, türkisches und bulgarisches kalay als Zinn, und andere. Aber man kann auch nur die hinduistische Göttin Kali zitieren, die eine Göttin ist, aber der unterirdischen Welt. Und mit all diesen langen Erklärungen möchte ich Ihnen sagen, dass die Apokalypse eine Bewegung in den Schlamm oder in die Sch##sse oder in den Verfall ist, oder dass wir darin beissen wollen. Man kann zu ähnlichen Ideen kommen, wenn man um den arabischen kef /kief /kaif als grosses Vergnügen graben, wo russische Kefir als saure Milch ist, aber auch sanskritisches kaphas als Schleim oder Sediment (oder persisches kaf /kafa als Schaum). Das heisst, dass wir die schmutzigen Dinge mögen, wir wissen, dass sie schmutzig sind, aber wir haben sie gern trotzdem. ... usw.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot
Die Süße Apokalypse (Ein Essay Über Die Sterben...
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zusammenfassung: Das ist ein Artikel über den Niedergang unserer Zivilisation, wo ich erklären werde, warum das so ist, worin es sich hauptsächlich ausdrückt, und was zu machen gut gewesen wäre, wenn uns diese Idee nicht gefällt. Aber diesmal, vielleicht zur Veränderung, oder weil Sie, Leute, in der Regel, keine besonders strukturierten Dinge mögen, sie sehen für die meisten von Ihnen langweilig aus, ich werde den Text nicht strukturieren, das wird nur eine Erzählung sein, Träume, Spiel der Phantasie, solche Dinge. Ich bin auf die Idee für diesen Artikel gekommen, wenn ich in meinem Kopf das Wort Apokalypse (oder -sus) drehte, wo apo- ein Präfix im alten Griechisch ist, das zurück /-wärts bedeutet, aber ich denke, dass die Idee hier eher in einigen Bewegung nach vorn ist, infolge etwaiges Graben, Pflücken, Vertiefen, wie mit einer Spitzhacke, um einen Schritt vorwärts zu machen. Das muss so sein, weil dopo auf italienisch nach ist, und nur po in lateinisch, wie von podex abgekürzt, etwas nah am Boden ist, was zur gleichen Idee ist, wenn wir uns vorstellen, dass wir ... auf unseren Vieren gegangen waren, und dann uns auf unserem derriere-Hintern gesetzt haben (und so weiter, ich werde versuchen, mich nicht in ziemlich langen etymologischen Erklärungen zu vertiefen). In einem zyklischen Prozess gibt es keinen großen Unterschied, ob wir uns in eine Richtung oder in die entgegengesetzte bewegen, und es kann auch bedeuten, dass wir uns zurückziehen, um das Objekt besser zu sehen, oder dass wir in die Zeit einiges urzeitlichen Chaos zurückkehren, aber ich denke über dieses Graben und Vertiefen und Machen von einem Schritt wegen des alten arabischen hap /ap als Bissen, d.h. wir haben versucht, ein Stück von diesem kalo-Ding abzubeißen. Aber das Wichtige ist nicht das Präfix, sondern die Wurzel, und ich habe vielleicht vor einem Vierteljahrhundert um kalo-Wurzel gegraben und bin zu dem Schluss gekommen, dass das beides bedeutet, sowohl gute als auch schlechte Dinge, es hängt davon ab. Und wovon hängt es ab? Ah, von dem Blick, den wir auf die Metamorphose der Dinge werfen, weil der Verfall eine schlechte Sache ist, aber er ist auch gut, er ist unvermeidlich, notwendig. Das sind dialektische Reflexionen, die die Menschen heute nicht machen, aber müssen - wenn Sie mich fragen, ich meine. Also die Gründe für diese Bedeutung sind, zum einen das bulgarische Wort 'kal', das Schlamm bedeutet, oder russisches das gleiche 'kal', aber es bedeutet Sch##ße (Guano in Latein), wenn ich mir erlauben darf, solche Wörter zu verwenden; und zum anderen gibt es viele Wörter mit dieser Wurzel als etwas Gutes, wie: Kaleidoskop, griechisches kalimera als guten Tag, ihre Muse Calliope, die Kallanetik, türkisches und bulgarisches kalay als Zinn, und andere. Aber man kann auch nur die hinduistische Göttin Kali zitieren, die eine Göttin ist, aber der unterirdischen Welt. Und mit all diesen langen Erklärungen möchte ich Ihnen sagen, dass die Apokalypse eine Bewegung in den Schlamm oder in die Sch##ße oder in den Verfall ist, oder dass wir darin beißen wollen. Man kann zu ähnlichen Ideen kommen, wenn man um den arabischen kef /kief /kaif als großes Vergnügen graben, wo russische Kefir als saure Milch ist, aber auch sanskritisches kaphas als Schleim oder Sediment (oder persisches kaf /kafa als Schaum). Das heißt, dass wir die schmutzigen Dinge mögen, wir wissen, dass sie schmutzig sind, aber wir haben sie gern trotzdem. ... usw.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.06.2020
Zum Angebot